Hamp Goes Wild

Das fetzt ohne jeden Zweifel

Hamp Goes Wild war bereits an der letzten Ausgabe des Openairs dabei und hatte dermaßen überzeugt, dass er auch dieses Jahr den Ausklang des Schmittner Openairs bilden wird. Hamp weiss halt, was das Geheimnis einer überzeugenden Rock’n’Roll Band ist: Ein guter Kontrabass, bei dem man hört, wie die Saiten auf das Griffbrett knallen, ein ausdauernder Drummer, der wie ein Pulsschlag die Band antreibt und ein Piano, dass den Boogie-Woogie-Swing aufrecht erhält. Wenn dann noch eine passende Gesangsstimme hinzukommt, ist das Rezept für guten Rock’n’Roll bereits fertig. Und wenn das Rezept stimmt, dann ist es auch müßig, über Genregrenzen zu diskutieren, denn wo der Boogie-Woogie aufhört, der Piano-Blues weitermacht und der Rock’n’Roll reinkommt ist unerheblich, solange es fetzt. Und das tut es bei Hamp Goes Wild ohne jeden Zweifel.

Hamp Goes Wild Website

Kommentar schreiben